HS-Schoch Geschäftsführer Marcel Schoch (links) und Hermann Schoch (rechts) mit dem bsg Geschäftsführer Thomas Lang (mitte)

Integration der bsg GmbH in die HS-Schoch Gruppe

Zum Jahreswechsel übernahm die HS-Schoch Gruppe 100% der bsg GmbH und vergrößert damit sein Portfolio und Know-how an Baumaschinenzubehör.

Die in Eglhausen, nahe München, ansässige bsg ist ein Familienbetrieb, gegründet 1979. Neben der Fertigung und Reparatur von Baumaschinenzubehör und Anbaugeräten, bietet das Unternehmen einen großen Mietpark. In diesem können neben eigenen Produkten auch diverse Abbruchgeräte (z.B. Hammer, Abbruchzangen oder Pulverisierer) gemietet werden. Zeitgleich übernahm HS-Schoch auch Teile der zur bsg angegliederten BAS GmbH (Bavaria Abbruchgeräte Service GmbH). Mit diesen beiden Firmen baut HS-Schoch sein Angebot beim Verkauf sowie beim Service rund um Regeneration und Instandhaltung von Baumaschinenzubehör und speziell Abbruchgeräten deutlich aus. Darüber hinaus werden zwei ganz neue Produkte ins Sortiment aufgenommen: die patentierte ORO-Hochkippschaufel mit Drehmotor und die Baumschere Schnittbiber.

HS-Schoch Geschäftsführer Hermann Schoch: „Die ganze Schoch-Gruppe freut sich die bsg GmbH mit ihrem Geschäftsführer Thomas Lang an Bord zu haben. Wir sind uns sehr sicher, dass dieser Zukauf einen Vorteil für uns alle, ganz besonders aber für unsere Kunden, sein wird. Neben den tollen neuen Produkten und dem großen Mietpark der bsg bin ich mir sicher, dass die Kunden speziell auch den weiteren Standort schätzen werden. Wir sind deutschlandweit nun mit 4 Werken vertreten. Diese produzieren nicht nur, sondern sind in erster Linie auch Anlaufstellen für all unsere Dienstleistungen. Das bedeutet, dass wir auch bei ‚Notfällen‘ immer in der Nähe sind. Und genau DAS ist der Service den unsere Kunden gewohnt sind und den ich bzw. die ganze HS-Schoch Gruppe garantieren möchten.”